Was bei der Auswahl eines geeigneten Topfes für den Cannabisanbau zu beachten ist

Die Wahl des richtigen Topfes für den Cannabisanbau ist wichtig. Cannabis wächst praktisch in Töpfen oder Behältern jeder Größe. Cannabispflanzen können bis zur Reife in einem Solo Cup oder in Töpfen von 1 Gallone bis zu 100 Gallonen angebaut werden. Es gibt Plastiktöpfe und es gibt Stofftöpfe. Also, wie wählen Sie aus, welcher Topf der richtige ist, um Topf anzubauen?

Es gibt viele verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, wenn Sie sich entscheiden, in die Welt von einzutauchen Cannabisanbau. Für jemanden neu im Anbau von Cannabis, es kann viel erscheinen. Cannabis hat den Spitznamen Unkraut bekommen, weil es wie Unkraut wächst. In diesem Sinne wächst es nicht immer so, wie Sie es sich wünschen. Es wird jede Menge Prüfungen und Wirrungen geben, denen neue Erzeuger gegenüberstehen werden.

Manche Menschen haben das Zeug dazu, erstaunliches Cannabis anzubauen. Andere Leute, naja, sagen wir mal, die haben keinen grünen Daumen. Wenn es um den Cannabisanbau geht, ist der Topf, den Sie für den Anbau von Cannabis wählen, entscheidend. Um den richtigen Topf auszuwählen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, welches Ergebnis Sie erzielen möchten.

Welcher Topf zum Anbau von Cannabis ist am besten?

Cannabispflanzen können in einer Vielzahl verschiedener Töpfe und Behälter wachsen. Sie wachsen auch direkt im Boden. Die Größe des Behälters, in dem Sie Cannabis anbauen, bestimmt die Größe des Endergebnisses. Wenn Sie eine Cannabispflanze in einem roten Solo-Cup bis zur Reife anbauen, werden Sie am Ende eine viel geringere Ernte erzielen, als wenn Sie in einem 5-Gallonen-Topf oder einem Stofftopf anbauen würden.

Manche Menschen ziehen es vor, Cannabis in schwarzen Plastiktöpfen anzubauen, manche bevorzugen 5-Gallonen-Eimer und wieder andere entscheiden sich für Stofftöpfe. Einige verwenden sogar kleine Vorratskübel, um Cannabis anzubauen. Je größer die Fläche, die Sie für die Wurzeln einer Cannabispflanze haben, desto größer kann die Pflanze wachsen. Eine Cannabispflanze, die in einem Solo Cup angebaut wird, kann durch den wachsen Vegetationsphase und erreichen ihre Reife während des Blütezyklus. Meistens produzieren diese Cannabispflanzen eine kleine bis große Knospe.

1-Gallonen-Töpfe können ähnlich wie der Solo-Becher verwendet werden. Der Unterschied hier ist eine größere Ausbeute. Wenn Ihr Platz begrenzt ist und Sie sich für diese Option entscheiden, können Sie mit einem geringen Ertrag rechnen. Bei richtigem Anbau können Sie jedoch eine gute Qualität erwarten. Viele Menschen entscheiden sich jedoch dafür, in größeren Behältern als in Solo-Cups oder 1-Gallonen-Töpfen anzubauen.

Vier- und Fünf-Gallonen-Töpfe sind die am häufigsten verwendeten Pflanzgefäße Indoor-Cannabisanbau. Ein 5-Gallonen-Plastiktopf ist etwas kleiner als ein 5-Gallonen-Stofftopf. Der Stofftopf ist breiter und etwas kürzer. Züchter, die Stofftöpfe gegenüber traditionellen Plastiktöpfen wählen, sagen, dass das Wurzelsystem in Stofftöpfen besser wächst.

Stofftöpfe ermöglichen es der Luft, das Wurzelsystem von Cannabispflanzen effizienter zu erreichen. Sauerstoff zu den Wurzeln ist für das gesunde Wachstum von Cannabispflanzen äußerst wichtig. Sauerstoff spielt beim Anbau von Cannabispflanzen eine sehr wichtige Rolle. Insbesondere die Wurzeln von Cannabispflanzen sind auf eine sauerstoffreiche Umgebung angewiesen. Wenn dies erreicht ist, haben die Wurzeln gesündere Spitzen und behalten ein höheres Maß an Masse bei. Im Gegenzug ermöglicht dies mehr Stoffwechselenergie, die für die Nährstoffaufnahme benötigt wird.

Berücksichtigen Sie diese Faktoren bei der Auswahl eines Topfes für den Cannabisanbau

Wenn es um die Wahl des richtigen Topfes für den Cannabisanbau geht, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Suchen Sie Quantität oder Qualität oder beides? Wie viel Platz haben Sie zum Wachsen? Werden Sie drinnen oder draußen anbauen? Wie viele Pflanzen werden Sie anbauen? Vielleicht ist eines der wichtigsten Dinge, über die Sie nachdenken müssen, der Raum, in dem Sie anbauen werden. Viele Menschen entscheiden sich für den Weg des Indoor-Anbaus mit Growzelten oder speziellen Growrooms.

Die üblichen Vier- oder Fünf-Gallonen-Töpfe, die zum Anbau von Cannabis verwendet werden, produzieren im Innenbereich schöne Ergebnisse. Zum Beispiel bietet ein 5-Gallonen-Topf ausreichend Platz für die meisten Cannabispflanzen, um eine gute Höhe und Buschigkeit zu erreichen. Die Wurzeln haben auch genug Platz, um zu wachsen und in einem 5-Gallonen-Topf eine gesunde Masse zu erreichen.

Wenn Sie in einem Solo-Cup oder einem anderen kleinen Topf anbauen, können Sie mit beiden vor Herausforderungen stehen Nährstoffmangel und Leistungsfähigkeit. Zu viele Nährstoffe sind eine schlechte Sache, und zu wenig ist auch nicht gut. Kleinere Behälter können schwieriger zu kultivieren sein als größere.

Was-bei-der-Auswahl-eines-richtigen-Topfes-zum-Anbau-von-Cannabis zu beachten ist

Beim Cannabisanbau kommt es auf die Anbaumethode an

In einem typischen 4×4 Growzelt kannst Du bequem durchschnittlich zwischen einer und 12 Pflanzen anbauen. Eine Pflanze kann angebaut werden und bis zu 12 produzieren, je nachdem, wer den Anbau durchführt. Da ist ein Methode, die als Sea of ​​Green oder kurz SOG bekannt ist, und eine Methode, die als Screen of Green oder SCROG bekannt ist. Wenn die SCROG-Technik verwendet wird, verwendet ein Züchter normalerweise einen großen Topf, z. B. einen 5-Gallonen-Topf oder mehr. Wenn Sie mit dieser Methode ein bis vier Pflanzen anbauen, werden größere Töpfe bevorzugt.

Die Sea-of-Green-Technik verwendet typischerweise kleinere Töpfe, um so viele Pflanzen wie möglich in einem 4 × 4-Bereich zu bekommen. Das bedeutet, dass Züchter irgendwo zwischen 12 und 16 Pflanzen auf ein und derselben Fläche platzieren. In kürzester Zeit wird dieser Bereich zu einem grünen Meer. Für diese Methode sind kleinere Töpfer wie 5 Gallonen und darunter die bevorzugte Wahl.

Wenn Sie eine Bonsai-Cannabispflanze anbauen möchten, benötigen Sie natürlich einen kleinen Behälter, um das Wachstum der Wurzeln zu verlangsamen und im Gegenzug das Wachstum Ihrer Pflanze zu verlangsamen. Wenn Sie eine Cannabispflanze anbauen möchten, unter der Sie picknicken können, möchten Sie den größten Behälter, den Sie bekommen können, wie z. B. ein erhöhtes Blumenbeet im Freien.

Der Anbau von Cannabis ist auch therapeutisch

Cannabispflanzen sind sehr therapeutisch und haben eine Vielzahl von medizinischen Werten. Ihre therapeutischen Eigenschaften gehen über die medizinischen Werte der Pflanzen selbst hinaus. Die Menschen finden genauso viel Freude am Anbau von Cannabis wie manche daran, es zu konsumieren.

Cannabis ist eine Pflanze, die ziemlich schnell zur Reife gelangt. Mit ein wenig Wissen und den richtigen Informationen kann jemand lernen, wie man verschiedene Cannabissorten kreuzt, um neue zu kreieren. Diese Ergebnisse können innerhalb weniger Monate gesehen werden, im Gegensatz zu einigen Jahren, die es bei vielen Blumen, Früchten und Gemüsen dauert. Wenn es um den Cannabisanbau geht, bedeutet die Auswahl des richtigen Topfes für den Anbau Ihres Topfes viel. Wissen Sie, bevor Sie wachsen, damit Sie den Erfolg kultivieren können.

Ashley Priest ist eine Patientin, Mutter, Unternehmerin und Aktivistin, die dafür kämpft, die Prohibition weltweit für eine bessere Zukunft für alle zu beenden. Ashley hat eine Leidenschaft für das Teilen von Bildung in Bezug auf die als Cannabis bekannte Göttinnenpflanze. Sie glaubt, dass ein einziger Samen das Zünglein an der Waage sein kann und dass wir gemeinsam durch Aufklärung das Stigma beenden können, das verhindert, dass Cannabis weltweit sein volles Potenzial entfaltet.

Source link

Share this :

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Shopping cart