Sichere Hausmittel zur effektiven Schmerzlinderung

Sichere Hausmittel zur effektiven Schmerzlinderung

Für viele Menschen ist es der erste Impuls, zu rezeptfreien Schmerzmitteln zu greifen, wenn sie sich damit befassen Rückenschmerzen, plötzliche Zahnschmerzen, schmerzhafte Menstruationskrämpfe oder jede andere Art von Schmerzen. Und obwohl diese Schmerzmittel tatsächlich wirksam sind, hat jedes von ihnen seine eigenen möglichen Nebenwirkungen und kann sich auf lange Sicht schädlich auf Ihre Gesundheit auswirken.

Glücklicherweise gibt es viele überraschende natürliche Schmerzmittel – Kräuter und Gewürze, die seit Jahrhunderten zur Verringerung von Entzündungen und zur Linderung von Schmerzen verwendet werden, sowie andere Praktiken wie Yoga oder Akupunktur.

Im folgenden Artikel finden Sie die wesentlichen Informationen über mehrere natürliche und dennoch sichere Hausmittel zur wirksamen Schmerzlinderung. Dazu gehören unter anderem ätherisches Lavendelöl, Nelken, Produkte auf CBD-Basis, Capsaicin, Kurkuma und Heilpflanze Mutterkraut. Lesen Sie weiter, um mehr über natürliche Schmerzmittel zu erfahren, die Sie zu Hause verwenden können.

Kurkuma

Kurkuma ist ein Gewürz, das aus der indischen Ingwerpflanze stammt und in Indien seit Jahrhunderten sowohl zum Kochen als auch als starkes Hausmittel zur Schmerzlinderung verwendet wird. Es enthält Curcumin, eine Chemikalie mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Studien zeigen, dass Curcumin zur Behandlung von Gelenkschmerzen, Migräne, Osteoarthritis, rheumatoider Arthritis und mehr eingesetzt werden kann.

Wie benutzt man es?

Mischen Sie einen Teelöffel Kurkumapulver mit einer Tasse heißem Wasser und trinken Sie es als Tee. Sie können auch einen Teelöffel Kokosöl hinzufügen, um die Aufnahme von Curcumin zu erhöhen.

CBD

CBD oder Cannabidiol ist ein wichtiger Wirkstoff, der in der enthalten ist Cannabispflanze. Im Gegensatz zu THC hat es keine psychoaktive Wirkung. Es hat sich gezeigt, dass es Entzündungen und Schmerzen lindert, Angstzustände und Depressionen bewältigt und zur Behandlung seltener Formen von Epilepsie eingesetzt wird. CBD ist auch dafür bekannt, Krebszellen zu bekämpfen, Anfälle zu reduzieren und Alzheimer vorzubeugen.

Wie benutzt man es?

Es gibt heute mehrere Produkte auf dem Markt, die CBD enthalten. Eines der beliebtesten Produkte ist CBD-Öl. Es enthält eine hohe CBD-Konzentration und ist in Ölform erhältlich, die sublingual verwendet werden kann. Sie können auch eine verwenden CBD-SchmerzstiftCBD-Kapseln oder mit CBD angereicherte Cremes und Lotionen.

Capsaicin

Capsaicin ist die chemische Verbindung, die Chilischoten ihren würzigen Geschmack verleiht. Es ist bekannt für seine schmerzlindernde Wirkung aufgrund seiner Fähigkeit, die Freisetzung von Endorphinen zu erhöhen – die Chemikalien, die für Gefühle von Vergnügen, Komfort und Wohlbefinden verantwortlich sind. Der Extrakt aus rotem Paprika hilft nachweislich bei chronischen Rückenschmerzen und Arthrose. Es kann auch verwendet werden, um Muskelkater, Menstruationskrämpfe und sogar Schmerzen nach dem Training zu lindern.

Wie benutzt man es?

Reiben Sie einfach etwas Capsaicin-Creme auf die betroffene Stelle. Die Wirkung setzt nach wenigen Minuten ein und hält mehrere Stunden an. Alternativ können Sie auch ein selbstgemachtes Pfefferspray herstellen oder frische Chilischoten pürieren und ca. 5 Tage in Olivenöl einweichen, bevor Sie das Öl zur Massage verwenden oder direkt auf die Haut auftragen.

Ätherisches Lavendelöl

Das ätherisches Lavendelöl hat entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften, was bedeutet, dass es helfen kann, Entzündungen und Schmerzen in Muskeln, Gelenken oder anderen Körperteilen zu reduzieren. Es wird auch häufig zur Beruhigung und Beruhigung verwendet. Das ätherische Lavendelöl kann verwendet werden, um Schmerzen bei Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, schmerzhaften Menstruationsbeschwerden oder Verbrennungen zu lindern. Es ist für die topische Anwendung geeignet, aber stellen Sie sicher, dass Sie es zuerst mit einem Trägeröl verdünnen.

Wie benutzt man es?

Geben Sie bis zu 3 Tropfen ins Badewasser oder tragen Sie ein paar Tropfen ätherisches Lavendelöl auf die betroffene Stelle auf. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie dieses Öl um Ihre Augen und Ihren Mund herum verwenden, da es in großen Mengen zu Reizungen führen kann. Für die topische Anwendung verdünnen Sie das ätherische Lavendelöl mit einem Trägeröl wie Kokosnuss- oder Mandelöl, bevor Sie es auf die Haut auftragen.

Mutterkraut

Mutterkraut ist bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften, die in vielen klinischen Studien nachgewiesen wurden. Dieses Kraut hilft, Entzündungen in den Gelenken und Muskeln zu reduzieren, lindert Kopfschmerzen und Migränesymptome, hilft bei Verdauungsproblemen und verbessert die allgemeine Funktion des Immunsystems.

Wie benutzt man es?

Einfach ein paar Blätter Mutterkraut kauen. Alternativ können Sie es als Tee aufbrühen oder in Kapselform einnehmen. In Verbindung mit anderen Kräutern kann Mutterkraut die Wirkung einiger Medikamente verringern. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Kraut einnehmen, wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen.

Schlussbemerkung

Dies sind nur einige der wirksamen natürlichen Schmerzmittel. Es ist wichtig zu bedenken, dass nicht alle oben genannten Produkte oder Praktiken für alle gleich funktionieren. Es ist auch wichtig, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie ein Produkt oder eine Technik ausprobieren, mit der Sie nicht vertraut sind.

Aber wenn Sie sich zu lange auf Schmerzmittel verlassen haben, denken Sie daran, dass es welche gibt sichere und natürliche Wege zur Schmerzlinderung und wieder gesund werden. Sie können diese Mittel ausprobieren und sehen, welche für Sie am besten geeignet sind. Viel Glück!

Source link

Share this :

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Shopping cart